· 

"Der Brombeergarten" - Cathy Bramley

Tilly Parker versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen nachdem ihr geliebter Mann James verunglückt ist. Sie übersiedelt nach Kingsfield, einer Kleinstadt am Rande von Derbyshire, arbeitet als Grundschullehrerin und erfüllt sich den Traum vom eigenen Garten. Die Kleingartensiedlung Ivy Lane lag nur zwei Minuten mit dem Fahrrad entfernt von ihrem neuen Zuhause und die Community nimmt Tilly herzlich auf. Obwohl sie anfangs wenig Ahnung hat vom Gärtnern lernt sie schnell und ist glücklich über ihr erstes Gemüse. Charlie verliebt sich in Tilly, die aber noch viel zu viel Angst hat, um wieder einem Mann näherkommen zu lassen. Ihre Garten-Nachbarin Gemma wird eine gute Freundin und als die Kleingartensiedlung ins Fernsehen kommen soll, taucht der attraktive Aidan auf, der die Produktion leitet und Tillys Herz höher schlagen lässt...

 

Die Protagonistin Tilly kommt sehr sympathisch rüber und man möchte ihr Herz streicheln und ihr Zuversicht zusprechen. Ihre schüchterne, durch das schwere Leben geprägte Art und ihre Zerbrechlichkeit was Gefühle anlangt, beeindrucken den Leser. Man hofft, sie würde auch einen Menschen finden, der sie liebt und dem auch sie sich wieder zuwenden kann. Sie ist lange einsam, aber ein Mensch braucht auch eine Zeit um große Traurigkeit verarbeiten zu können. 

 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Es ist mein erstes Buch von Cathy Bramley und sicher nicht mein Letztes. Drei Romane wurden bisher übersetzt ("Wie Himbeeren im Sommer" und "Fliedersommer"). Aber Cathy Bramley ist sehr fleißig und hat schon viel mehr Bücher geschrieben. Bleibt zu hoffen, dass bald mehrere ihrer Romane übersetzt werden.

Verlag Heyne, Autorin: Cathy Bramley, Originaltitel: "Ivy Lane", Übersetzer:  Anke Kreutzer und Eberhard Kreutzer, Seiten: 512, Preis Klappenbroschur: € 10,30, Preis Ebook: € 8,99 (kopiergeschützt), ISBN: 978-3-453-42264-3

Lass die Liebe in dein Herz! Ich geben dem sehr guten Buch acht von acht Herzen!