"Heute fängt der Himmel an" von Kristin Harmel

Dieses Buch habe ich vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House!

Vielen herzlichen Dank! Danke Katharina Schleicher und dem Blanvalet Verlag!!!

 

Die Journalistin Emily Emerson bekommt ein Bild zugestellt mit einer wenig aussagekräftien Notiz. Sie möchte unbedingt herausfinden, wer ihr das Bild geschickt hat, das anscheinend ihr Großmutter Margaret zeigt, als sie jung war. Emily, deren Mutter früh gestorben ist, als sie noch ein Teenager war und deren Vater sich abgewandt hatte, weil er eine jüngere Frau kennengelernt hatte, ist nach dem Tot ihrer Mutter zu ihrer Großmutter gezogen. Als Emily noch sehr jung von ihrer großen Liebe Nick schwanger wird, gibt sie es zur Adoption frei. Doch sie denkt immer an ihr Kind und wie es ihr wohl gehen mag. Zusammen mit ihrem Vater macht sie sich auf die Suche nach dem Absender des Bildes und der Geschichte ihrer Familie....

 

 

Es ist die Geschichte einer großen Liebe, die von einer selbstgerechten Schwester und einem verbitterten Vater verhindert wurde. Es ist traurig, dass manche Menschen sich anmaßen Gott zu spielen und Liebende mit allen Mitteln trennen zu wollen. Doch wahre Liebe kann  man nicht verhindern. Und am Ende kommt die Wahrheit zu Tage. Das Buch war sehr ergreifend und auch traurig. Es ist mein erstes Buch von Kristin Harmel und es war eine schönes Leseerlebnis. Die Sprache war leicht und die Geschichte herzerwärmend. Die Personen waren gut beschrieben, ihre Gefühle und ihre Suche nach Familie und der Wahrheit. Das Buch läßt den Leser verzweifelt sein, traurig, aber auch lächeln. Letzlich ist es ein schönes gefühlvolles, aber auch anspruchsvolles Buch.

 

Verlag Heyne Blanvalet, Autorin: Kristin Harmel, Originaltitel: "When We Meet Again", Übersetzerin: Veronika Dünninger, Seiten: Taschenbuch 416, Preis Klappenbroschur: € 9,99, Preis Ebook: € 8,99, ISBN: 978-3734102899, Erscheinungsdatum: 21. August 2017

mehr lesen

"Der kleine Laden der einsamen Herzen" von Annie Darling

 Dieses Buch habe ich vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House!

Vielen herzlichen Dank! Danke Laura Austen und dem Penguin Verlag!!!

 

Als Lavinia stirbt, vermacht sie Posy Morland den Buchladen und die Wohnung über dem Laden. Posy zog ihren jüngeren Bruder Sam alleine groß, da ihre Eltern bald gestorben waren. Zwei Jahre hat sie laut Testament Zeit, um den Laden wieder zum Laufen zu bringen, bevor er an Lavinias arroganten und verzogenen Enkel Sebastian übergeht. Posy muss nun Verantwortung übernehmen und beschließt in ihrem Laden nur Liebesromane mit Happy End zu verkaufen. Doch Sebastian, der hochnäsige Kerl, hat andere Pläne für den Laden! Posy und Sebastian beleidigen sich gegenseitig, wobei sie rein emotional nach Nachsehen hat, weil sie seelisch nicht so gefestigt ist wegen dem frühen Tod ihrer Eltern. Schließlich schreibt Posy einen Roman: "Der Wüstling, der mein Herz stahl", dessen Hauptfigur Sebastian ist.....

 

An sich ist der Roman eine Hommage an die Liebe zu den Büchern und deshalb sehr ansprechend. Der Schauplatz ist gut beschrieben und kleine Buchladen lässt das Herz von Buchliebhabern höher schlagen. Leider nerven die Figuren in diesem Roman. Posy, die sich gegen diesen unverschämten Sebastian nicht wehren kann, der sogar ihre Geschäftsidee umkrempeln will, obwohl Posy den Laden geerbt hat. Die drei Mitarbeiter des Buchladens waren bedeutend sympathischer als die Protagonisten selber. Die Figur des Sebastian ist total überzeichnet. Kein Mensch hat so viel Spaß daran eine hilflose Person, wie die der Posy, permanent zu kränken. Und da sollen Liebesgefühle im Spiel sein? Die Geschichte ist sehr leichte Unterhaltung ohne Tiefgang.

 

Penguin Verlag, Autorin: Annie Darling, Originaltitel: "The Little Bookshop of Lonely Hearts", Übersetzerin: Andrea Brandl, Seiten: Taschenbuch 400, Preis Taschenbuch: € 10,30, Preis Ebook: € 8,99, ISBN: 978-3-328-10098-0, Escheinungsdatum: 9. Mai 2017

 

Liebe kann so kompliziert sein, dass es schwer fällt, sie als solche zu erkennen! Ich gebe dem Buch drei von acht Herzen:

mehr lesen 0 Kommentare

"Biete Krise, suche Glück" von David Foenkinos

Dieses Buch habe ich vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House!

Vielen herzlichen Dank! Danke Laura Austen und dem Penguin Verlag!!!

 

Bernard, 50 Jahre alt, arbeitet in einer Bank, hat sich hochgearbeitet und ist mit Natalie verheiratet, die ihm eines Tages eröffnet, dass sie unglücklich ist und eine Auszeit aus ihrer Ehe braucht. Bernard zieht in ein kleines Hotel und denkt, dass es nur für eine oder zwei Wochen wäre, dann würde Natalie sich beruhigen. Als die Banken nun wegen der Bankenkrise Personal reduzieren müssen, wird auch Bernard gefeuert. Er zieht zu seinen Eltern, weil er kein Geld mehr hat für ein Hotel. In seinem alten Jugendzimmer bei seinen Eltern zu wohnen kommt ihm wie ein Alptraum vor. "Nie hätte ich geglaubt, dass mein früheres Leben mir einmal abhandenkommen würde", sagt Bernard traurig. Natalie bleibt in ihrer gemeinsamen Wohnung und hat auch gleich einen neuen Freund. Bernards Eltern wollen ihn verkuppeln mit der Tochter einer Bekannten, Sylvie. Plötzlich reicht es Bernard!

 

David Foenkinos Buch brachte mich zum Lachen, fast zum Weinen und wütend wurde ich auch! Wie brutal können Eheleute zueinander sein, oder zumindest derjenige, der sich trennen will? Viele Eheleute haben es verlernt miteinander über ihre Gefühle und Probleme zu reden, das wird einem klar. Bernard hat mir so leid getan! Alleine die Tatsache, dass man berufsmäßig als über 50-Jähriger zum alten Eisen zählt, den keiner mehr haben will, fand ich immer schon traurig. In welch einer Welt leben wir eigentlich?

Fuenkinos Schreibstil zeigt, dass es sich um gehobene Prosa handelt. Das Buch ist mitreißend und macht nachdenklich, insgesamt ein sehr gutes Buch!

 

Penguin Verlag, Autor: David Foenkinos, Originaltitel: "La tête de l'emploi", Übersetzer: Christian Kolb, Seiten: Taschenbuch 256, Preis Taschenbuch: € 10,30, Preis, ISBN: 978-3-328-10094-2, Escheinungsdatum: 9. Mai 2017

 

"Doch um die Gegenwart zu meistern, hätte sich vielmehr ein Blick in die Zukunft als hilfreich erweisen können", dachte Bernard und recht hatte er! Ich gebe dem Buch acht von acht Herzen!

mehr lesen 0 Kommentare

"Rosenstunden" von Debbie Macomber (ROSE HARBOR-REIHE, Band 5)

Dieses Buch habe ich vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House!!

Vielen herzlichen Dank!

Danke Katharina Schleicher und dem Blanvalet Taschenbuch Verlag!!!

 

Jo Marie Rose ist nach dem Tod ihres Mannes Paul nach Cedar Cove übersiedelt und hat dort eine Pension aufgemacht. Bei handwerklichen Dingen hilft ihr Mark Taylor, aber die entfachende Liebe zwischen Jo Marie und Mark wird getrübt, weil Mark ohne ihr Wissen wieder für die Army in den Irak geht. Jo Marie muss wieder alleine zurecht kommen! Da lernt sie Greg kennen und versucht die Angst zu überwinden, die ihr sagt, dass Mark nie mehr wieder zurückkommt, so wie einst ihr Mann Paul. Emily Gaffney, ein neuer Gast, die ebenfalls ein neues Leben in einer neuen Stadt anfangen will, wird Jo Maries Freundin. Emily verliebt sich erst in ein Haus in Cedar Cove und dann in seinen Besitzer Nick Schwartz, der aber wegen dem Tod seines Bruders seelische Qualen leidet. Als es Jo Marie etwas besser geht, wird Mark halb tot gefunden! Für wen entscheidet sich Jo Marie nun? Für Greg oder für Mark?

 

Es war mein erstes Buch von Debbie Macomber und ich war von Anfang an begeistert über den flotten Schreibstil! Es erzählen abwechselnd die einzelnen Personen, der rote Faden bleibt aber erhalten und so entsteht eine spannende Geschichte, die ich gerne gelesen habe. Bis zum Schluss bleibt es unklar, wie sich die handelnden Figuren entscheiden werden. Das Buch lebt hauptsächlich von den Handlungen und dem was die Figuren sagen. Beschreibungen des Ortes, der Pension oder auch der Figuren sind nicht im Detail zu finden. Das überlässt die Autorin der Fantasie des Lesers. Ein tolles Buch! Ich werde sicher bald wieder ein Buch von Debbie Macomber lesen! Zu Beginn des Buches schreibt die Autorin, dass dies der letzte Teil der Rose-Harbor-Reihe sein wird. Es ist der Band 5 und nicht wie so oft in Überschriften zu lesen ist, der Band 6! Siehe: https://goo.gl/94WpvV

 

Blanvalet Taschenbuch Verlag, Autorin: Debbie Macomber, Originaltitel: ":Sweet Tomorrows", Übersetzerin: Nina Bader, Seiten: Taschenbuch 416, Preis Taschenbuch: € 10,30, Preis Ebook: € 8,99, ISBN: 978-3-7341-0449-7, Escheinungsdatum: 17. Juli 2017

 

Eine schwere Entscheidung! Ein tolles Buch und deshalb bekommt es acht von acht Herzen!

mehr lesen 0 Kommentare

"Der Sommer der Oliven" von Sophie Oliver

Dieses Buch habe ich vom NetGalley, dem Verlag beHEARTBEAT by Bastei Entertainment!

Vielen herzlichen Dank!

 

Karla erhält nach der Scheidung nur ein heruntergekommenes Haus auf Mallorca. Sie hat sich vorgenommen einen Onlineshop für Biolebensmittel zu starten und richtet sich ihr Häuschen mit wenig Geld gemütlich ein. Mit ihrem Nachbarn Xavier, einem sehr hübschen Tierarzt, kommt sie anfangs nicht wirklich klar.Dann lernt sie auch noch den attraktiven Olivenölproduzenten Christoph kennen, der ihr schöne Augen macht! Karla hat eigentlich genug von den Männern, wo ihr Exmann sie immer nur gegängelt hat. Karla lernt die Schönheit der Insel abseits des Tourismus kennen und schließt wertvoller Freundschaften. Leider gibt es auch jemanden, der ihr Geschäft vernichten will...

 

Die Autorin hat nicht nur die Insel sehr gut beschrieben, sondern auch die Personen in diesem Buch. Man möchte am liebsten sofort nach Mallorca fliegen und abseits der Touristengebiete die Insel erforschen, ein richtig schöner Sommerroman!

 

Es wird sehr gut gezeigt, dass es nicht so leicht ist sich selbständig zu machen, und dass man nicht jedem Menschen trauen kann, auch wenn dieser anscheinend an einer Freundschaft interessiert ist. Manchmal hätte ich Karla auch am liebsten umarmt und sie getröstet. Über das schöne Ende war ich dann umso glücklicher. Ich war auch froh, dass das Buch kein 500-Seiten-Schmöker ist. Es war sehr schön das Buch zu lesen und so kann ich es auf jeden Fall weiterempfehlen!

 

Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, Autorin: Sophie Oliver, Seiten Ebook: 275, kein Taschenbuch, Preis Ebook: € 5,99, ASIN: B0719Q5BCQ, Escheinungsdatum: 1. September 2017

 

Meine Wertung:

Ich gebe dem Buch acht von acht Herzen! Ein sehr schönes Buch über eine Frau, die einen Neuanfang wagt!

mehr lesen 0 Kommentare